30.04.2021

18. Potsdamer Fachtagung - Vortrag von CSC

Aktivkohle im Spannungsfeld zwischen Wirkung, Nebenwirkung und Kosten

Potsdam, Vettweiß.
Auch in diesem Jahr haben wir mit einem Vortrag zur Potsdamer Fachtagung beigetragen. Die Konferenz beschäftigt sich mit Optimierungsmöglichkeiten in der thermischen Abfall- und Reststoffbehandlung und ist ein wichtiges Diskussionsforum in der Branche.

Wie zu Corona-Zeiten üblich fand die Tagung in einem Hybrid-Format statt. Um zur Senkung der Inzidenzwerte beizutragen haben wir als CSC beschlossen, unseren Vortrag digital vorzustellen. Unsere Anwendungstechnikerin und unser Geschäftsführer referierten im Duo zur Quecksilberabscheidung in Müllverbrennungsanlagen.
Der Einsatz von Aktivkohle für die sichere und ressourcenschonende Spurenstoffabscheidung wurde im Spannungsfeld zwischen Wirkung, Nebenwirkung und Kosten dargestellt und anhand verschiedener Prozessbeispiele anwendungsnah diskutiert:



So bietet der Einsatz von imprägniertem Aktivkoks (CSC-Aktivkoks PBR) ein großes Potential zur Verbrauchsreduzierung, da hier Quecksilber optimal mittels Chemisorption abgeschieden wird. Ein weiteres Beispiel zeigt eine effektive Maßnahme zur sicheren Reduktion von Quecksilber-Spitzen mittels Kombination von 30 % reduzierter Basisdosierung (imprägniertes Regenerat) und einer Zusatzdosierung von imprägnierter Aktivkohle in Abhängigkeit der Emissionen. So können niedrigste Betriebskosten erreicht werden.

Leider fiel der gesellige Teil der Konferenz dieses Jahr aus. Umso mehr freuen wir uns auf die nächste Potsdamer Fachtagung, dann hoffentlich wieder im ganz persönlichen Austausch!

Haben Sie den Vortrag verpasst? Sprechen Sie uns gerne an für weiterführende Informationen.



#News
#Messe+Tagung
#Hg-Abscheidung
#Chemisorption
#Gasaufbereitung
Zurück zur Übersicht